LearningApps – Best of…

Was ist Learning – App?

Auf Learning – Apps verschaffte ich mir zuerst einen Überblick über die verschiedenen Übungstypen. Learning – Apps ist eine Anwendung zur Unterstützung von Lern- und Lehrprozessen. Dabei werden interaktiv die verschiedenen Bausteine in die Lerninhalte eingebunden. Ziel ist es, diese Bausteine zu sammeln und zu erweitern. Sie werden öffentlich zur Verfügung gestellt und können von mehreren Anwendern genutzt werden.

Qualitätskriterien

Ich konnte grosse Unterschiede in den Niveaus der zur Verfügung gestellten Apps feststellen. Mir ist wichtig, dass gewisse Qualitätskriterien eingehalten werden, um diese Übungen im Unterricht zielgerichtet einzusetzen.  Für meine Zielstufe, die Sekundarklasse, ist es schwierig einen App zu finden, der stufengerecht ist. Durch die Vielfalt hat die Lehrkraft jedoch die Möglichkeit, eine App auszuwählen und weiter auszubauen. Daher scheint es mir wichtig, dass ich als Lehrkraft den App weiter ausbauen kann, um ihn dann für mein spezifisches Thema im Unterricht einsetzen zu können. Zudem sollte er den SuS Spass machen. Durch die Apps können gewisse Themen visualisiert werden, was das Lernen wesentlich erleichtert. Für mich als Lehrperson ist es essenziell, die Vielfalt der Multimediaanwendungen zu nutzen. Denn nur so lernen die SuS einen sinnvollen Umgang mit den verschiedenen Medien. Können die SuS noch gegeneinander spielen, so kann das eine zusätzliche Herausforderung sein und den Ehrgeiz der einzelnen SuS anstacheln. Leider ist für mich als Lehrkraft nur schwer überprüfbar, ob das richtige geübt und ob überhaupt geübt wird. Ein Nachteil könnte auch sein, dass die SuS viel Zeit benötigen, bis sie die Anwendung Learning  – App verstehen, bevor sie mit der eigentlichen Aufgabe beginnen können.

 

Verschiedene Learning – Apps als Beispiel

Als erstes habe ich mich für den Learning – AppWo liegen die Hauptstäde Europas“ entschieden.

Hauptstädte

Denn bei dieser App sind die Schüler gefordert, neben der Zuordnung der Hauptstadt zum richtigen Land, auch den Standort exakt anzugeben. So sind die SuS gezwungen, ihre Kenntnisse vertieft anzuwenden und können nicht nur oberflächlich etwas lernen und abhandeln. Denn meiner Meinung nach ist es einfacher die Hauptstädte der Länder zu kennen, jedoch umgehend schwieriger auch den richtigen Ort auf der Karte ausfindig zu machen. Zudem ist diese App mit 31 Zuordnungsaufgaben eine längere Übung.

 

Der Übungstyp der App „Wo liegen die Hauptstädte Europas“ ist eine Zuordnungsaufgabe und eine Wissensübung. Neben dem Kennen des genauen Lageplanes, müssen die SuS auch die Länder Europas und ihre Städte kennen. Da eine Landkarte. So können zum Beispiel Hauptstädte auf einer über GoogleMaps eingebundenen Karte einzelnen Standorten zugeordnet werden.

Noch einen Schritt weiter geht diese App, bei denen verschiedene Lernende auf spielerische Art und Weise gemeinsam oder im Wettstreit diese Zuordnungsaufgaben lösen können. Dies fördert bestimmt ihre Effizienz und ihren Lerneifer.

Dies empfinde ich als wesentliche Stärke dieser App. Der gegenseitige Wettstreit macht den SuS oftmals Spass, als ein einfaches Arbeitsblatt zu lösen. Diese Übung kann sehr gut im Unterricht als Übung eingesetzt werden. Nachteilig empfinde ich bei dieser App eigentlich nichts. Denn sie ist sehr vielseitig verwendbar. Zudem benötigt diese Übung doch einiges an Zeit. Jedoch sollte jeder SuS einen Computer zur Verfügung haben, was leider noch nicht alle Schulen sicherstellen können.

 

 

Die zweite App kann im Französischunterricht angewendet werden und  handelt von Imparfait oú passé composé. Dabei können die SuS im Französischunterricht ihre Kenntnisse, die sie in der Grammatik bezüglich Imparfait et passé composé gelernt haben, anwenden und auf die Richtigkeit überprüfen. Diese App ist für die SuS  als Lernhilfe, Selbstkontrolle oder als Prüfungsvorbereitung geeignet. Denn die SuS ein gewisses Textverständis haben und erst noch die Anwendung und die grammatikalischen Regeln der Zeitformen beherrschen. Zudem ist es gleichzeitig eine Repetition der Wörter und der Verben. Die Übung würde ich im Unterricht am SmartTablet einsetzen oder den Schülern als Zusatzaufgabe für Zuhause aufgeben.

Französisch

Das Ziel dieser App ist, die bestehenden Lücken mit der richtigen Zeitform aus einem vorgegebenen Verb aus zufüllen. Gut finde ich, dass die Wörter auch selbständig eingeschrieben werden können, wenn die Lehrperson, die diese App erstellt, diese Voreinstellung so übernimmt. Es besteht aber unter der Voreinstellung auch die Variante, in der die SuS eine Auswahl treffen könnten. So haben die SuS zwei Möglichkeiten, was das ausfüllen betrifft. Wenn die SuS selber einschreiben möchten, dann sind sie noch gezwungen, zusätzlich auf die Gross- und Kleinschreibung und auf die korrekte Schreibweise des Verbes zu achten. Einen Nachteil empfinde ich, dass die Fehler nicht gespeichert werden können. Denn so besteht die Gefahr, dass man Fehler übergeht und sie nicht verbessern muss. Zudem können die SuS als Prüfungsvorbereitung nicht nachschauen, wo sie allenfalls Fehler gemacht haben, wie das bei einem ausgehändigten Arbeitsblatt der Fall wäre.

 

Eine gelungene App finde ich die von unserem Sonnensystem. Dabei ist ein Kreuzworträtsel vorgegeben. Es müssen zehn Fragen gelöst werden. Die Fragen tauchen auf, wenn man die Zahl im ersten Feld ansteuert. Durch die Anzahl Kästchen werden die SuS unterstützt, wenn sie die Lösung nicht wissen. Zudem besteht im Verlaufe des Lösungsvorgangs die Möglichkeit, dass die fehlenden Planeten durch geschicktes Zusammensetzen der Buchstaben trotzdem erraten werden. Die Fragen sind teilweise anspruchsvoll. Denn so lautet eine Frage als Beispiel: Wie heißt unser kleinster Planet ? Gut finde ich, dass die Lösungen nicht automatisch angezeigt werden. Denn wo die SuS keine Lösung angegeben haben, erscheint auch nichts. Die Fehler werden rot dargestellt oder die SuS merken sie bereits im Vorfeld, weil die nächstfolgenden Wörter nicht mehr mit den bereits vorgegeben Buchstaben zusammenpassen. Diese Übung würde ich nur als Einstieg oder als Repetitionsaufgabe einsetzen. Möchte die Lehrperson die Übung ausbauen, so wäre dies mit dem Kreuzworträtsel problemlos möglich. Anspruchsvollere oder umfangreichere Fragen könnten zusätzlich angebracht werden.

Planeten

Die Stärken liegen meiner Meinung nach bei der einfachen Anwendung. Ein Kreuzworträtsel ist schnell gelöst, die SuS erhalten durch die vorgegebenen Kästchen Hilfestellungen für die Lösungen.  Als Nachteil empfinde ich bei dieser App, dass sich ein Kreuzworträtsel oftmals nur als Einstieg oder als Repetitionsübung eignet, jedoch nicht um eine Thematik zu erarbeiten, wie das bei der Geografischen App der Fall ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s